Kunstflug YAK-52  RA-2075K

Kunstflug und Rundflüge

Yak52 - Bücker Jungmann

Yak 52 Rundflug

 

Rundflüge / Kunstflug Yakovlev YAK-52 sowjetischer Militärtrainer

buchen Sie direkt hier Ihren ganz persönlichen Rundflug mit der YAK-52 oder rufen Sie Jens Erdmann unter 0172-2620800 an.

Geschichte der Yakovlev YAK 52:

Alexander Sergejewitsch Yakovlev (1906-1989) konstruierte bereits im Alter von zwanzig Jahren sein erstes Flugzeug. Im zweiten Weltkrieg produzierte Yakovlev über 37.000 Jagdflugzeuge. Die zweisitzige Yakovlev Yak-52 wurde als kunstflugtaugliches  Ausbildungsflugzeug für die sowjetische Luftwaffe entwickelt.

Eine Super Geschenkidee!

Geschenkideen mit mehr Bodenhaftung?

Bücker CASA 1.131

 

Rundflüge / Kunstflug: Bücker 131 Jungmann / CASA 1.131

buchen Sie direkt hier Ihren ganz persönlichen Rundflug für 180 € oder rufen Sie den Piloten an.  

Geschichte der Bücker 131 Jungmann / CASA 1.131:

Der Erstflug der Bücker 131 Jungmann erfolgte am 27. April 1934. Der Doppeldecker wurde aufgrund seiner Zuverlässigkeit, Wendigkeit und Kunstflugtauglichkeit von 1936 bis 1945 als Schulflugzeug in der deutschen Luftwaffe eingesetzt.

In Spanien hat der Flugzeughersteller Construcciones Aeronáuticas S.A. (CASA) 1938 eine Nachbaulizenz erworben und insgesamt 555 Flugzeuge unter der Bezeichnung CASA 1.131 an die spanische Luftwaffe als kunstflugtaugliches Schulungsflugzeug ausgeliefert.

Gerne können Sie uns bei Airshows oder Veranstaltungen als Copilot und Passagier begleiten. Es werden aber auch laufend Rundflüge durchgeführt 

Eine Super Geschenkidee!

 

Kunstflug Pilatus P2 Schweizer Militärtrainer

 

Buchen Sie Sie Ihren persönlichen Flug einfach per Telefon direkt bei Ihrem Piloten.

Geschichte der Pilatus P2:

Während des Zweiten Weltkrieges bemühte man sich bei Pilatus, die Lizenzrechte für die deutsche Arado 96B zu erhalten, was jedoch durch das Reichsluftfahrtministerium abgelehnt wurde. In Folge entschloss sich Pilatus ein eigenes, der Arado 96B sehr ähnliches Flugzeug, zu entwickeln, die Pilatus P-2.

Der Entwurf wurde 1942 bei der Schweizer Luftwaffe eingereicht und genehmigt; der Prototyp erhob sich erstmals am 27. April 1945 in die Luft. Viele Bauteile der P2 stammen aus deutscher Fertigung, wie z.B. das Fahrwerk aus der Messerschmidt Me 109 oder das Argus Triebwerk aus der Focke Wulf 189 bzw. der Arado 96.

Es wurden insgesamt 54 Maschinen an die schweizerischen Fliegertruppen ausgeliefert. Nach Ihrer Ausmusterung spielte die P2 in zahlreichen Filmen die Rolle eines Jagdflugzeuges aus dem Zweiten Weltkrieg. Ihren berühmtesten Auftritt hatte unsere Pilatus in Steven Spielbergs Meisterwerk "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" mit Harrison Ford.

Für noch mehr Action und sportliche Erlebnisse lohnt sich ein Blick aufFun4You